tristanstrivium

Aktuelles bei:

Neues Buch: COVID-19 aus biopsychosozialer Perspektive

Meine Masterarbeit im Tectum-Verlag

4. April 2022

Ich bin sehr froh darüber, einen wissenschaftlichen Verlag gefunden zu haben, der ein Interesse daran hatte, meine Masterarbeit als Buch zu veröffentlichen sowie als Open-Access-Download verfügbar zu machen.

Noch glücklicher bin ich darüber, dass Prof. Dr. Josef W. Egger, Pionier der Biopsychosozialen Medizin, mir für mein Buch ein sehr ausführliches Geleitwort gewidmet hat.

Ich hoffe, dass meine Masterarbeit als ein kritischer Beitrag zur Corona-Pandemie und zur modernen Medizin verstanden wird – eine Medizin, die die Grundsätze eines biopsychosozialen Verständnisses dringender als je zuvor benötigt.


Meine Beiträge beim Metal Health Rx Magazin

Das MHRx ist Deutschlands einziges evidenzbasiertes Fachmagazin für (Kraft)-Sportler, Fitness-Nerds all jene, die sich für Gesundheit & Ernährung interessieren. Herausgeber ist das Fitness und Kraftsport Portal Aesir Sports.

Jeden Monat erscheint ein hochspannendes MHRx Magazin. In Ausgabe 04/2022 habe ich über das Spurenelement Fluorid geschrieben. Das neue Magazin (Heft Nr. 52, Band 5) erschien am 21. Mai 2022. Hier könnt Ihr in den Artikel reinlesen.

03/2022: Nutri-Score, 09/2021: Magnolia, Propolis & Beifuß, 08/2021: Biopsychosoziale Aspekte der COVID-19-Pandemie in Deutschland, 05/2021: Die Evolution der Nahrungsaufnahme, 04/2021: Clean Eating – saubere Ernährung?, 03/2021: Gesunde & belebende Alternativen zu Energy Drinks, 02/2021: Anti Diet Culture, 01/2021: Bodybuilding in den Mainstream-Medien, 12/2020: Probiotika, Depressionen und die Darm-Hirn-Achse, 11/2020: Atmung & Gesundheit: Was uns die Wim-Hof-Methode lehren kann, 10/2020: Baue Stress ab & booste Wohlbefinden sowie Erholung, 09/2020: Was uns die Psychosomatik über qualitative Ernährung lehren kann, 08/2020: Die Auswirkungen eines gesunden Lebensstils auf Pandemien


Die Würde des Ungeimpften bei Aurora Caeli

12. Februar 2022

In dieser Folge von Sammy & Lukas (Aurora Caeli) mit Christopher und mir geht es um unser gemeinsames Werk „Die Würde des Ungeimpften“.

Wir sprechen außerdem über die Gesellschaft und blicken auf die Zukunft: Was kann, soll und muss noch passieren, um die Spaltung und dieses Dilemma der Pandemie zu beenden?

Mehr in der aktuellen Folge von Aurora Caeli!

Rückmeldungen an Aurora Caeli: kontakt.podcastacwww@gmail.com


Gastbeitrag bei KaiserTV: Handbuch zur Spaltung der Gesellschaft

2. Februar 2022

Am 1. Dezember 2022 haben Christopher Reusch und ich unsere Sammlung verschiedener Geschichten und Texte unter dem Titel „Die Würde des Ungeimpften“ im Tredition Verlag veröffentlicht.

Im Blog von Gunnar Kaiser „KaiserTV“ ist nun ein Text sowie eine Lesung von Christopher Reusch aus unserem Buch erschienen: „Handbuch zur Spaltung der Gesellschaft“:

»Wie hypnotisiert schweift mein Blick über eine Zeitung und im Bruchteil einer Sekunde erfasse ich die Gestalt einer alten Dame, die gerade geimpft wird. Ich fühle Übelkeit. So viele Gründe, wieso mir in letzter Zeit so häufig schlecht wird. Mehrmals täglich möchte ich einen Eimer nehmen und ihn mit all den Dingen füllen, die mir auf den Magen schlagen. […]«


Gastbeitrag: Kollektives Trauma

5. Januar 2022

1bis19 ist ein Magazin für demokratische Kultur (Herausgeber: 1bis19 – Initiative für Grundrechte und Rechtsstaat e.V.). Am 5. Januar 2022 erschien mein vierter Gastbeitrag Kollektives Trauma. Der Beitrag ist eine Erwiderung auf das Interview des Psychologen Alexander Bodansky in WELT.

»In einem Interview der „Welt“ vom Oktober 2021 vertrat der Psychologe Alexander Bodansky die Auffassung, dass der Begriff des „kollektiven Trauma“ ein Mythos sei. Dies habe ich mir zum Anlass genommen, um darüber zu schreiben. Ich möchte den Begriff des kollektiven Traumas jedoch nicht von einem melancholischen, sondern von einem zuversichtlichen Standpunkt aus betrachten.

Das „kollektive Trauma“ als Mythos oder als inflationären Begriff zu titulieren, halte ich zunächst für einen Irrweg. Ein Trauma auf gesellschaftlicher Ebene zu betrachten, ist nicht nur notwendig, sondern auch gemäß der Theorie des kollektiven Unbewussten von C.G. Jung folgerichtig abzuleiten. Wie genau wäre ein gesellschaftliches Unbewusstes ohne gesellschaftliches Trauma vorstellbar? Wenn die Psyche eines Menschen analog zu der Psyche der Gesellschaft funktioniert – und daran ist auf systemtheoretischer Ebene nicht zu zweifeln – dann muss auch ein Trauma ein übergreifendes Phänomen sein. […]«

Mehr auf https://1bis19.de


Neuerscheinung: Die Würde des Ungeimpften

Titel: Die Würde des Ungeimpften – Ein Freiheitsgelübde in Kurzgeschichten (Tredition)
Kosten: Hardcover 13€ | Softcover 25€ | eBook 9,99€
Seitenzahl: 254
Veröffentlichungsdatum: 1. Dezember 2021
Leseprobe: auf Tredition
Erhältlich bei: Amazon | Thalia | Hugendubel | buecher.de & Co.

  1. Dezember 2021

Ihr habt richtig gelesen: Es gibt schon wieder ein neues Buch von mir und damit das dritte dieses Jahr!

Diesmal im Doppelpack mit meinem guten Freund & Co-Autor Christopher Reusch. Wir konnten nicht anders und so haben wir uns frühzeitig dazu entschieden, ein Buch gegen die Diskriminierung von Menschen zu schreiben, die sich nicht für eine medizinische Behandlung entschieden haben. Denn das ist es ja letztlich: Eine Impfung ist ein medizinischer Eingriff. Und es ist traurig, dass wir als Gesellschaft von unseren Mitgliedern einfordern, dass sie sich behandeln lassen müssen, um weiter am öffentlichen Leben teilnehmen zu dürfen.

Wir sind gegen bewusste Diskriminierung, gegen die unverhältnismäßigen Einschränkungen und gegen die zunehmende Ungleichbehandlung von friedlichen und insbesondere ungeimpften Menschen!

Das aktuelle Klima ist weder förderlich für den Ausgang der Pandemie, noch hilft es uns dabei, einen konstruktiven Austausch zu schaffen. Wir beobachten zunehmend, dass geimpfte Menschen ungeimpfte Menschen diskriminieren. Außerdem beobachten wir, dass ungeimpfte Menschen zunehmend wütend auf geimpfte Menschen für die Schikane werden. Beide Seiten sind verständlich, denn schließlich wollen wir endlich wieder freiheitlich leben können. Nur leider wird der Diskurs von Politikern und Medien zunehmend blockiert und in falsche Bahnen gelenkt… dabei bräuchten wir doch unbedingt den Austausch! Nicht nur, um gemeinsam Lösungen für die aktuelle Misere zu finden, sondern auch um unsere sozialen Bedürfnisse zu befriedigen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unser Anliegen teilst und unser Buch kaufen würdest!


Neue Folge DENKMAL Podcast

… Nächste Folge? Immer Montags um 12:00 Uhr! (MESZ)


Blogartikel

Was kannst du für dein Immunsystem tun? Ein Übersichtsartikel.

Immer wieder wird behauptet, dass das Immunsystem nicht gestärkt werden kann – beispielsweise auch von der Gynäkologin Dr. Jen Gunter in der TED Video-Reihe „Body-Stuff“. Die Ausnahme: Impfungen. Nur intravenös verabreichte Medikamente seien in der Lage das Immunsystem zu verbessern. Aber stimmt das wirklich?

Vergebung

Wer Wasser predigt, sollte nicht Wein trinken. Zur Debatte im Bundestag am 17. März 2022 möchte ich einmal die Zeit nutzen, um die Fehlentscheidungen der vergangenen zwei Jahre zu reflektieren – und zu verzeihen. Mein neuestes Buch „Psychologie der Rache“ hilft mir hierbei.

Psychologie der Rache

Ob es wohl in diese dramatische Episode der Menschheitsgeschichte passt, dass ich ein Buch über die Psychologie der Rache geschrieben habe? Wer weiß. Was ich weiß ist, dass viele Menschen Angst, Wut, Hass und eben Rachegedanken haben und diese nicht richtig einordnen können. Vielleicht kann mein neues Buch hier einen Ansatzpunkt liefern…

Masterarbeit: Biopsychosoziale Aspekte der COVID-19-Pandemie in Deutschland

Es ist so weit: Ich habe mein Masterstudium erfolgreich bestanden und konnte damit auch meine Masterarbeit auf ResearchGate veröffentlichen. Ich habe lange auf diesen Tag gewartet und freue mich nun, euch das Thema näher vorstellen zu können. Gerade auch deshalb, weil das Thema so aktuell ist, so ein hohes Konfliktpotential besitzt und Probleme verursacht, benötigen wir neue Perspektiven, Ideen und Ansätze, um die COVID-19-Pandemie zu überwinden. Im Biopsychosozialen Modell findet sich eine Theorie, die, wie ich durch meine Masterarbeit beschrieben habe, dazu bestens geeignet wäre.

Die deutsche Furcht vor der Freiheit

Ganz im Sinne von Fromm möchte ich einmal reflektieren, was der Aufbruch in die „Normalität“ (also im Grunde die alten Freiheiten), von der nun viele Medien und Politiker sprechen, für uns gesellschaftlich bedeutet.

Eine Pandemie der schlechten Vergleiche

Impfpflicht ist wie Gurtpflicht, Ungeimpfte sind wie Nichtschwimmer und Infektionen sind wie Steaks.

Jeder kennt sie, die unaufhaltbaren und unzweifelbaren Experten, die uns auf die einzig richtige Weise aus der Pandemie führen. *Zwinker*

Natürlich bin ich mir der Menschlichkeit von Fehlern bewusst, die im Laufe einer solchen Krise geschehen können. Doch mein anklingender Sarkasmus ist zweifelsohne berechtigt, wenn man sich einmal genauer damit befasst, mit welcher Perfidität bestimmte Maßnahmen begründet werden.


Schreib mir!

Ich tausche mich gerne aus und bin bereit über aktuelle Themen zu debattieren. Besonders wichtig ist es mir, dabei zu helfen Denk-Blockaden abzubauen. Je weniger Denk-Blockaden wir alle haben, desto freier können wir auch denken. Und was wäre das Leben ohne Freiheit?

Also: Ich freue mich auf dich!


@tristanstrivium


Zitat des Monats

Es ist dem Autor gelungen, einige wichtige Erkenntnisse aus seiner Literaturrecherche für den medizinischen bzw. gesundheitspolitischen Umgang mit Covid19 zu destillieren. Durch die Vernachlässigung von psychosozialen und ökokulturellen Wirkfaktoren in der Krankheitsentstehung und Behandlung läuft die Medizin Gefahr, zu einer Reparatur- oder Ingenieursmedizin zu werden, die den Menschen primär als Maschinenmodell begreift und v. a. das individuelle wie kollektive Gesundheits- bzw. Krankheitsverhalten der Menschen nicht oder nicht ausreichend ins Kalkül zieht.

Prof. Dr. Josef W. Egger, Pionier der biopsychosozialen Medizin im Geleitwort des Buches
COVID-19 aus biopsychosozialer Perspektive von Tristan Nolting

Im Gespräch mit …

Aurora Caeli Podcast

Gunnar Kaiser (KaiserTV)