tristanstrivium


eBook gratis & Gewinnspiel!

Am 12. Oktober 2020 erschien mein neues Buch Atmen • Nicht-Atmen – Zeilen über Veränderung im Tredition-Verlag! Du möchtest das Buch lesen? Dann musst du nichts weiter tun als…

  1. mein Instagram oder Facebook abonnieren (@tristanstrivium)
  2. dich zu meinem Newsletter anmelden

…und schon erhältst du kostenlos mein eBook per Mail!

Du möchtest eins von drei Büchern gewinnen? Dann klicke unten auf Zum Gewinnspiel und bewerbe dich bei lovelybooks.

Worum geht es?

Dieses Buch enthält gesammelte Schriftwerke zur Anregung der eigenen Kreativität, Leidenschaft und Individualität. Durch leicht verständliche Geschichten, Haikus, Lehren und Traumerzählungen wird der Leser aufgefordert, seine Erfahrungen, Erkenntnisse und Fantasien niederzuschreiben und zu verarbeiten. Wer sich auf spiritueller Sinnsuche befindet, der wird viel Freude an diesem Buch haben.


Aktuelle Veranstaltungen

Workshop „Bewusste Ernährung“

Im Rahmen des Themas „Bewusste Ernährung“ möchten die FLinse und ich zu einem Leseabend (3. & 7. November) meines Buches Odyssee im 21. Jahrhundert einladen.
Es wird ein Abschnitt aus meinem Buch vorgelesen und anschließend soll über das Thema „Bewusste Ernährung“ diskutiert werden.

Rückmeldungen und Fragen sind erwünscht. Maximal 5 Teilnehmer pro Veranstaltung. Die Kosten betragen 5€ (Selbstkostenpreis). Mehr Informationen finden sich auch auf https://flinse.co/blog.

Hier geht’s zur Anmeldung


Danke, für dein Interesse!

Wenn du hierhin gelangt bist, hast du wohl Interesse an meiner Person, meiner Meinung oder schlicht meinen Inhalten. Und das bedeutet: Wir haben etwas gemeinsam. Ob es nun das Interesse an der Philosophie, der Spiritualität oder den Zusammenhängen des Lebens ist. Alles hängt miteinander zusammen und es gibt einen Grund dafür, dass du mit mir in Resonanz gegangen bist. Vielleicht lernst du ja etwas neues oder hast Interesse daran, mit mir in Kontakt zu treten? Das Warum ist dabei vielleicht gar nicht unbedingt wichtig. Vielleicht ist es wichtiger, was du daraus machst und wie du nun mit den hier geteilten Inhalten umgehst. Dafür ist sicherlich etwas Vorkenntnis über mich notwendig und wie ich zu meinen bisherigen Erkenntnissen gelangt bin.


Vita

B.A. Oecotrophologie, FH Münster (2016-2020)
Ernährungsberaterlizenz, Akademie für Sport & Gesundheit (2016)
Freiberufliches Autorentum, Tredition (2019-dato)
Entwicklung, Vertrieb & Vermarktung des Nahrungsergänzungsmittels NOVUM (2017-2020)
Podcasting über Spiritualität & Philosophie, DENKMAL Podcast (2019)
Jakobsweg, Pilgerreise (2019/2020)
stud. M.Sc. Psychologische Medizin, London Metropolitan University (2020-dato)


Meine Ziele

Was die Zukunft für mich bereit hält? Das weiß ich auch noch nicht so genau. Ich habe nur eine grobe Vorstellung davon, wo es hingehen soll. Ich möchte gerne einen Master in Psychologische Medizin/Komplementärmedizin an der Londoner Metropolitan University (LMU), sowie mit 25 einen Heilpraktiker machen. Die Vermittlung der Kenntnisse soll mir bei meinem langfristigen Ziel helfen: Der therapeutischen Arbeit.

Ich habe gemerkt, welche Rolle ich in den letzten Jahren in meinem Umfeld angenommen habe und wie ich meinen Mitmenschen am besten helfen konnte: Eben mit Ratschlägen, philosophischen Gesprächen, Erkenntnissen und Reflexionen. Diese Tätigkeit ist mit sehr vielen Herausforderungen verbunden, vor allem aber der ständigen Selbsterkenntnis (gnothi seauton – Inschrift am Apollon-Tempel in Delphi). Wie sagt man so schön: Die Berufung heißt Berufung, weil man sich dazu berufen fühlt. Und das tue ich. Ich stehe mit Leidenschaft hinter dem was ich tue. Hinter meinen Büchern. Hinter meinem Podcast. Hinter meiner Arbeit an mir selbst. Hinter meiner Familie, meiner Freundin, meinen Freunden. Diese Leidenschaft entsteht aus der Dankbarkeit, die ich gegenüber mir selbst und anderen Menschen, sowie Lebewesen, in meinem Leben verspüre. Diese Dankbarkeit möchte ich unbedingt weitergeben.


Mein Motto

Wie könnte mein Motto anders lauten als: Was ist das Leben ohne Lernprozess? Sich den eigenen Lernprozess bewusst zu machen, heißt sich immer und immer wieder für die Toleranz aller Perspektiven, Meinungen und Kritiken zu begeistern. Nur so entsteht, wie ich es in meinen Büchern darlege, „ein liebevoller Austausch, der den Grundstein jeder weiteren menschlichen Entwicklung legt.“ Wer den Lernprozess akzeptiert, wird nicht nur dankbarer werden, sondern auch resilienter (widerstandsfähiger) gegenüber Herausforderungen im Leben. Wer mehr dazu wissen will, der kann mir gerne schreiben. Ich habe viel zu erzählen. Für Interesse und Rückmeldungen über meine Perspektiven bin ich unendlich dankbar.

„Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.“ ―Aristoteles


Blogartikel

Platon’s Trivium

„Dadurch, dass man lernt, wie man denken sollte – anstatt was man denken sollte – bildet dieser Ansatz die Basis für die Kunst und die Wissenschaft den eigenen Verstand zu nutzen als auch die Basis für das Wissen über die Materie.“

Angst

Aufgrund der kommenden „Pandemie-Monate“ kam mir die Idee, einfach mal einen Beitrag über Angst zu verfassen. Um Angst zu verstehen und auch einordnen zu können, wann sie angebracht ist, müssen wir verstehen, wofür sie da ist. Quellen finden sich in meiner Analyse COVID-19 (SARS-CoV-2) holistisch betrachtet.

Meine größte Pleite

Hin und wieder gibt es Tage, an denen ich mich frage, wie stark unser eigenes Verhalten bezüglich Selbstmanipulation ist. Insbesondere frage ich mich das heute, am 14. Oktober, nachdem ich „ausversehen“ meine Publikation COVID-19 holistisch betrachtet mit über 4000 Likes bei researchgate gelöscht habe. Seufz.


Schreib mir!

Ich tausche mich gerne aus und bin bereit über aktuelle Themen zu debattieren. Besonders wichtig ist es mir, dabei zu helfen Denk-Blockaden abzubauen. Je weniger Denk-Blockaden wir alle haben, desto freier können wir auch denken. Und was wäre das Leben ohne Freiheit?

Also: Ich freue mich auf dich!


@tristanstrivium


Schlagwörter


Für dich

MindMovies (nach Dr. Joe Dispenza) können dir beim Erreichen deiner Ziele helfen. Durch das Anschauen einer 3-minütigen Videosequenz mit positiven Affirmationen, binauralen Beats und kaleidaskopförmigen Mustern werden in deinem Gehirn vermehrt Theta-Wellen aktiviert. Was das ist? Das erfährst du hier.