Moderne spirituelle Lehrer

Liebe DENKMAL-Podcast Freunde,

es gibt wieder eine neue spannende Rubrik! Ich möchte euch nach und nach Menschen vorstellen, die sich durch ihre erstaunlichen Ansichten und Lehren in der Moderne hervorgetan haben und so anderen Führung bieten konnten und können.

Alle Gurus, Gelehrte, Denker und Weise, die ich vorstelle, habe ich selbst durch Kurse, Video-Interviews und Bücher in ihrer Denkweise kennengelernt und zudem für mich schätzen gelernt. Die Inhalte, die ich in meinem Leben von diesen Menschen geschenkt bekommen habe, haben mich ein Stück weiter zu mir selbst gebracht.

Bisher war mein Lernprozess größtenteils dadurch geprägt, dass ich das Leid von anderen Menschen kennengelernt und verarbeitet habe. Persönlich habe ich eher weniger „große Krisen“ durchgemacht. Ich hatte in meinem Leben weder Angstzustände, noch Panikattacken, chronische Erkrankungen oder Lebenskrisen. Dafür habe ich dies umso mehr in meinem Umfeld erfahren.

Hätte ich mich nicht stets darum gekümmert, das Leid von anderen wahrzunehmen, zu helfen und mich anzupassen, dann wäre ich auf meinem Weg wohl sehr viel weiter zurückgeblieben. Denn das Leben schließt für mich ständige Anpassung mit ein. Egal wie wichtig uns eine bestimmte Gewohnheit ist – passen wir uns nicht den neuen Gegebenheiten an, dann werden wir mit der Zeit an unseren selbstzerstörerischen Verhaltensweisen scheitern. Solche Gegebenheiten können persönliche Entfaltung, Schicksalsschläge oder Veränderungen in Beruf und Beziehungen sein.

Was die Menschen, die ich vorstellen möchte, gemeinsam haben ist, dass sie den Menschen eine neue Perspektive geben möchten. Sowohl auf sich selbst, als auch auf die Welt.

Wer nicht bereit ist, sich zu verändern, der wird sich ständig und fortwährend im Kreis drehen. Wie ein Hund, der seinen Schwanz jagt.

Ich kann jedoch in meinem Podcast nur meine Perspektive auf die Perspektive von denjenigen, die ich vorstelle wiedergeben. Ich bin somit nur als Sekundärquelle zu betrachten. Ich möchte dazu auffordern, sich eigenständig mit diesen Menschen auseinanderzusetzen. Zu denen, die ich vorstelle, gehören:

Wen wünscht du dir noch? Und aus welchem Bereich sollen die vorgestellten Personen kommen? Vornehmlich geistliche Führer oder können beispielsweise auch naturwissenschaftliche Psychologen miteingebunden werden, die nur entfernt etwas mit dem Thema Spiritualität zu tun haben?

Die erste Folge, in der ich OSHO vorstelle, erscheint am 11. August 2020. Zu diesem Zeitpunkt werde ich schon auf dem Jakobsweg Caminho Portugues (240km von Porto nach Santiago de Compostela) sein. Wenn dich meine Reiseroute informiert und du wissen willst, welche Abenteuer ich auf dem Weg erlebe, dann schau mal in mein Pilgerjournal. Weitere Folgen erwarten euch dann im Wochentakt, immer Dienstags in der aufgeführten Reihenfolge.

Vergesst nicht: Es gibt kein Patentrezept, keine Objektivität und auch keine allgemeingültige Wahrheit. Ihr müsst also eure ganz eigene Wahrheit finden, indem ihr bereit seid eigene Erfahrungen zu machen. Die Menschen, die ich hier aufzeige sollen euch somit nur Anstöße geben und Inspiration bieten. Ich hoffe nicht, dass ihr sie als neue Führer akzeptiert und somit zu unmündigen Schaafen oder Jüngern werdet.

Ich hoffe, ihr erhaltet euch immer euren individuellen, ganz eigenen und doch vertrauen Lebensweg. 🙂

Herzlich,
euer Tristan.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s